Freitag, 12. September 2014

Oh man

Meine arme alte Nelly, also mein Auto muss zur Generaluntersuchung, sprich TÜV.

Ein paar kleine Krankheiten hat die alte Opel-Merivadame durchaus. Ich hoffe einfach, dass alles gut geht und ich schnell zu einem erschwinglichen Preis wieder durch die Gegend fahren kann.

Außerdem: Lieber TÜV beim letzten mal habe ich 80 Euro bezahlt, jetzt kostet die Scheiße schon 100 Euro. Eine Frechheit! So einen Stundenlohn möchte ich auch haben. 10 Minuten Arbeit, einen Wisch ausdrucken und mal eben einen Hunni abkassieren. Wenn ich meine Kunden so behandeln würde, dann hätte ich aber ganz schnell keine mehr. Auto wird eben doch zum Luxusgut...

Mittwoch, 10. September 2014

Auf der Stelle

Im Moment nerve ich mich gerade selbst.

Das Gewicht geht einfach nicht weiter runter. Und nein keine böse Waage. Es liegt einfach nur an mir. Vielleicht spielt es allerdings mit rein, dass ich viel auswärts essen mußte. Naja Arschbacken mal wieder etwas gester zusammen kneifen und mich daran erinnern, dass ich nur essen sollte bis ich keinen Hunger mehr habe und dass Wein und Nüsse zwar ab und an ganz nett sind, dass man es damit aber nicht übertreiben sollte.

Außerdem habe ich wohl bei einem der Auswärts-Essen zuviele KHs abbekommen. Ich habe "müde" Beine und fühle mich bäh und aufgeschwemmt. Ich weiß ja KHs sind nicht gut für mich.

Und irgendwann dieses Jahr will ich diese olle 110 noch knacken. Das muss doch irgendwie mal machbar sein *seufz*

Sonntag, 7. September 2014

Und was hättet Ihr gemacht

Puh, so fängt der Sonntag komisch an.

Wir wollten nach dem morgendlichen Kaffee mit den Hunden zum See. Also ab in's Auto. Zu Fuß ist das etwas weit.
Wir standen an der roten Ampel, ganz normal. Aber im Auto vor uns, war etwas seltsam. Es schien so als würde der Fahrer der Beifahrerin an den Haaren rumzerren oder sie schlagen und sie schrie. Das kam uns komisch vor. Ich meinte zu Till": Wollen wir da lieber hinterher?" "Ja"
Also sind wir hinterher. Die Frau hat versucht während der Fahrt aus dem Fenster zu klettern. Dann hielt das Auto und sie ging weg. Ich hinterher um zu fragen, ob ich helfen kann oder sie irgendwo hinbringen soll oder so. Da kam auch schon der Vollpfosten von Fahrer, der meinte wir sollen uns doch verpissen und das da wäre seine Frau, die total betrunken wäre und sich was an tun wolle.
Dann sind die beiden wieder in's Auto und ein Stückchen gefahren, wir wieder hinterher. Sie ist wieder aus dem Auto raus. Die beiden wieder am rumdiskutieren und schreien, er zerrt an ihr... Er hat uns bedroht, wir sollen uns nicht einmischen und er würde uns verprügeln etc. Zum Glück ist Till ja recht groß und breit, so dass der Aggrotyp sich nicht getraut hat, was zu machen. Ich hatte blöderweise kein Handy dabei. Den Gaffern, denen ich zurief, dass sie bitte die Polizei holen sollen, sind alle weiter gegangen. Was ist denn so schlimm daran die Polizei anzurufen?!

Der Typ hat uns weiter angeschrien, was uns einfällt. Zum Glück sind wir total ruhig geblieben um zu deeskalieren, hat aber wenig geholfen. Bei beiden sind wieder in's Auto gestiegen, nachdem sie ihn beruhigt hatte.Leider war das Auto so schnell weg, dass wir nicht mehr folgen konnten.

Die Frau war übrigens überhaupt nicht betrunken und wirkte sehr klar. Wohl seine "übliche" Ausrede.

Wir fühlten uns aber irgendwie mies, weil wir nichts machen konnten.
Wir sind dann zur Polizei gegangen, haben den Vorfall geschildert und das Kennzeichen durchgegeben. Die Polizei meinte, dass sie an Hand des Kennzeichens schauen wollen, ob sie rauskriegen wer das ist und wie es der Frau geht.

Nun mache ich mir Sorgen um diese Frau und frage mich, ob wir es nun nicht noch schlimmer gemacht haben? Keine Ahnung. Aber Wegsehen ist nicht mein Ding....

Was hättet Ihr gemacht? Hätten wir was anders machen sollen? Das frage ich mich gerade die ganze Zeit. Diese arme verheulte Frau...Die wird bestimmt von dem Kerl verprügelt. So aggressiv wie der war. Außerdem war ihre Schminke verschmiert und die Jacke zerrissen...Hm...alles doof! Hoffentlich schafft sie den Absprung, daran muss ich fest glauben, sonst komme ich nicht mehr in den Schlaf.

Montag, 25. August 2014

Krankheiten und Hunde

Welcome to Lazerettis!

Das war vielleicht ein Wochenende. Ich liege rotzend flach und Till hat sich den Rücken verdreht. Da kann man echt nicht viel ausfressen. Man gut, dass ich meine Festplatte (also die vom Skyreciever) voll geballert hatte und wieder Fußball kam.

So ein Hundetier zu bespaßen ist dann echt nicht einfach. Da das Ronjatier absolut verfressen ist, gab es Leberwurst und Frischkäse aus dem Kong und Futter aus dem Futterball. Da kann sie sich schön beschäftigen. Puh gut, dass das Dienstag die weltbeste Hundesitterin das Ronjatier einsammelt und sie sich schön austoben kann.

Ansonsten ist mal wieder Pflegehundtime. In den Semesterferien des Angetrauten nehmen wir ja gerne mal ein Pflegetier. Nun ist alles geregelt. Mittwoch zieht Lulu ein. Hoffentlich sind wir dann etwas fitter. Denn so ein Pflegehund ist immer mit Aufwand verbunden.

Fotos etc. gibt es dann.

Gewichtsmäßig geht es nur aufwärts. Wenn ich krank bin, neige ich dazu wie ein Kamel Wasser einzulagern.

Freitag, 15. August 2014

Wow, 5 Jahre

Heute vor fünf Jahren

Irre oder?

Ich gratuliere uns mal selbst. Ist ja auch schon eine Leistung so fünf Jahre. Mögen noch viele dazu kommen!